Fussball Sport Verein Ronneburg e.V.
+ Die Macht vom Westhang - Tradition seit 1920 - Saison 2016/17 +

Hallenturniere 11-12

Hallenturniere "Budenzauber" unserer Männerteams 2011/2012

16.Dezember 2011 ab 18:30 Uhr
"14.Richard-Schellenberg-Cup"
des FSV Ronneburg
(Spielzeit 1x 10min)


Tabelle 
Platz Team Wappen Spiele Tore Punkte
           
1. FC Thüringen Jena
6 15:8 13
2. Post SV Gera
6 13:8 13
3. SSV Blau-Gelb Mellingen
6 13:9 10
4. FSV Ronneburg
6 8:8 10
5. TSV 1880 Rüdersdorf
6 12:15 7
6. SSV 1938 Großenstein
6 14:15 6
7. SV 1924 M`bernsdorf
6 8:16 1

  FC Thüringen Jena gewinnt zum vierten Mal den Pokal - Ronneburg verpasst Platz 3 nur knapp


Zum vierten Mal hat in Folge hat sich Fußball-Landesklassist FC Thüringen Jena den Richard-Schellenberg-Cup in Ronneburg gesichert. In der Sporthalle Zeitzer Straße behaupteten sich die Saalestädter aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem Post SV Gera, gegen den man im direkten Vergleich mit 0:1 den Kürzeren gezogen hatte. Das sollte die einzige Niederlage der Jenenser bleiben, die allerdings nicht so dominierten wie in den Vorjahren. Einem 2:1-Erfolg zum Auftakt gegen den SSV Blau-Gelb Mellingen ließ man zwei klare Siege gegen die Kreisliga-Vertreter Großenstein (5:1) und Münchenbernsdorf (3:1) folgen. Anschließend kam man gegen Gastgeber FSV Ronneburg über ein 2:2-Unentschieden nicht hinaus und verlor gegen die Geraer Post. So musste gegen den TSV 1880 Rüdersdorf zum Abschluss ein Dreier her, um sich die Chancen auf den Turniersieg zu bewahren. Nachdem Beuchel den Außenseiter in Führung gebracht hatte, drehten die Jenaer die Partie. Nach einem Pfostenabpraller gelang Wipf der 1:1-Ausgleich, ehe ein abgefälschter Schuss von Lange zum 2:1 einschlug. Als dann der zuvor selbst geefoulte Rüdersdorfer Schulz vom Neunmeterpunkt zum 2:2 erfolgreich war, schien eine Überraschung möglich. Doch als dann ausgerechnet Beuchel in der eigenen Hälfte den Ball gegen Jenas Behling verdribbelte und ihn anschließend im Strafraum auf Kosten eines Neunmeters von den Beinen holte, ließ sich Wipf die Chance zum 3:2 nicht entgehen. Clever brachten die Saalestädter den Vorsprung über die Zeit. Aufgrund des um zwei Treffer schlechteren Torverhältnisses musste sich der Post SV Gera wie im Vorjahr mit Platz zwei begnügen. Die Mannschaft von Trainer Daniel Hecht, der diesmal selbst aufgelaufen war, verschlief den Start und verlor zum Auftakt gegen den SSV 1938 Großenstein mit 1:2, was besonders ärgerlich war, da dies einer von nur zwei Erfolgen des Kreisligisten war. Wären dies die einzigen abgegebenen Punkte gewesen, hätte es noch zum Turniersieg gereicht. Doch von Rüdersdorf trennte man sich nur 3:3, so dass das 3:2 zum Abschluss gegen die drittplatzierten Mellinger nur zu Rang zwei reichte. Ludwig, der mit fünf Toren sich am treffsichersten zeigende Zwick und Nehrhoff hatten ins Schwarze getroffen. "Im ersten Spiel haben wir den Turniersieg verschenkt, unsere beste Leistung gegen Thüringen Jena abgeliefert. Wichtig war aber, dass wir Spaß hatten. Das ist das Wichtigste am Hallenfußball", resümierte Daniel Hecht nach der Siegerehrung. Hinter den starken Mellingern reichte es für Gastgeber FSV Ronneburg zu Platz vier. "Im Gegensatz zum Vorjahr bin ich zufrieden. Wir haben ein niveauvolles, faires Turnier gesehen, das in der Spitze sehr ausgeglichen war", urteilte FSV-Coach Frank Tucholka. "Platz drei war für uns drin, aber wir sind wieder einmal an unserer Chancenverwertung gescheitert", fügte er hinzu. Nach Siegen gegen Münchenbernsdorf (1:0) und Rüdersdorf (2:0) wurde man beim 0:3 gegen den Post SV auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Nach dem 2:2 gegen Turniersieger Jena vergab man gegen Mellingen zu viele gute Gelegenheiten und unterlag in letzter Minute mit 0:2. Zum Abschluss hielt man sich nach Toren von Malitz (2) und Williger beim 3:1 gegen Großenstein schadlos. Auf den Plätzen fünf, sechs und sieben folgten Rüdersdorf, Großenstein und Münchenbernsdorf. Trösten konnten sich die Rüdersdorfer mit der Torschützenkrone des Turniers für den achtfach erfolgreichen Frank Schulz, der sich allerdings im letzten Spiel gegen Münchenbernsdorf verletzte und zur Siegerehrung schon auf dem Weg ins Krankenhaus war. Die Schiedsrichter Ronald Patzer (Hain) und Manfred Malinka (Gera) trugen zum Gelingen der Veranstaltung bei. Eigentlich mit acht Mannschaften geplant, musste der Richard-Schellenberg-Cup mit sieben Team auskommen. Am Vortag des Turnier hatte Landesklassist Kraftsdorfer SV 03 seine Teilnahme abgesagt. (Jens Lohse/OTZ)

Bester Torschütze: Frank Schulz (TSV 1880 Rüdersdorf, 8 Treffer)
Bester Torwart: Karsten Winkelmann (SSV Blau-Gelb Mellingen)

Aufstellungen & Torschützen

Ronneburg: 1 N.Schote - 3 T.Götze, 4 N.Malitz (3), 5 M.Kwiatkowski, 7 M.Rössel (2), 8 T.Williger (2), 10 R.Göpel, 14 P.Leonhardt (1)
Jena: 1 C.Haase - 6 N.Behle (2), 7 M.Lange (1), 8 A.Heydenreich (2), 11 T.Jeske (3), 12 S.Wipf (4), 13 R.Kriemer (1), 14 F.Beck (1), 15 T.Metzner (1)
Gera: 1 A.Gering - 2 S.Nehrhoff (3), 3 D.Hilbig, 4 D.Hecht, 6 T.Zwick (5), 8 P.Hiller (1), 11 M.Ludwig (3), 13 A.Lippold, 16 M.Junold (1)
Mellingen: 1 K.Winkelmann - 2 T.Bachmann, 3 F.Albrecht (2), 11 S.Winkelmann (2), 14 M.Hyna (2), 15 D.Bieber, 17 T.Böhme, 18 E.Kalks (7)
Rüdersdorf: 1 C.Spindler - 3 D.Pröter, 4 P.Kohlbach (1), 6 F.Schulz (8), 7 T.Geißler, 8 M.Kirst (1), 9 M.Lerbs (1), 10 M.Beuchel (1)
Großenstein: 1 R.Baum - 4 A.Ude, 5 A.Franke (2), 7 H.Muxfeldt, 8 M.Kretzschmar (4), 9 O.Müller (4), 10 P.Kropfelder (4)
Münchenbernsdorf: 1 D.Meyer - 2 M.Lehmann, 3 C.Knauft (1), 4 D.Prager, 5 E.Hänse (1), 6 O.Graf (1), 7 M.Pfäbe (2), 10 D.Böhme (3)

Spielplan & Ergebnisse
FSV Ronneburg - SV Münchenbernsdorf
1:0
Post SV Gera - SSV Großenstein
1:2
FC Thüringen Jena - SSV BG Mellingen
2:1
TSV 1880 Rüdersdorf - FSV Ronneburg
0:2
SV Münchenbernsdorf - Post SV Gera
1:2
SSV Großenstein - FC Thüringen Jena
1:5
SSV BG Mellingen - TSV 1880 Rüdersdorf
3:0
FSV Ronneburg - Post SV Gera
0:3
SV Münchenbernsdorf - FC Thüringen Jena
1:3
SSV Großenstein - SSV BG Mellingen
1:2
Post SV Gera - TSV 1880 Rüdersdorf
3:3
FC Thüringen Jena - FSV Ronneburg
2:2
SSV BG Mellingen - SV Münchenbernsdorf
3:3
TSV 1880 Rüdersdorf - SSV 1938 Großenstein
5:4
Post SV Gera - FC Thüringen Jena
1:0
FSV Ronneburg - SSV BG Mellingen
0:2
SV Münchenbernsdorf - SSV 1938 Großenstein
3:5
FC Thüringen Jena - TSV 1880 Rüdersdorf
3:2
SSV BG Mellingen - Post SV Gera
2:3
TSV 1880 Rüdersdorf - SV Münchenbernsdorf
2:0
SSV Großenstein - FSV Ronneburg
1:3

08.Januar 2012 ab 14:00 Uhr
"Vorrunde des Köstritzer Regio-Cup"
des Thüringer Fussball Verdand
(Spielzeit 1x 10min)


Tabelle 
Platz Team Wappen Spiele Tore Punkte
           
1. SV Roschütz 1886
6 12:5 12
2. SG Dasslitz/Langenwetzendorf
6 14:10 12
3. BSG Wismut Gera II
6 9:7 10
4. SV Eintracht Fockendorf
6 7:6 10
5. TSV Gera-Westvororte
6 8:10 9
6. FSV Ronneburg
6 2:6 6
7. SG Hohndorf/Untergrochlitz
6 5:12 3

  SV Roschütz gewinnt die Vorrunde vor der SG Dasslitz - Ronneburg am Ende auf Platz 6

Wie im Vorjahr hat sich der SV Roschütz für die Endrunde der Ostthüringer Regional-Hallenmeisterschaft in Saalfeld qualifiziert. Beim Vorrundenturnier in Ronneburg blieb die Männer von Trainer Eric Schachtschabel zwar nicht ungerupft, setzten sich am Ende aber bei Punktgleichheit aufgrund des um drei Treffer besseren Torverhältnisses gegenüber der SG Daßlitz/Langenwetzendorf durch. "Wir hatten arge Probleme mit der Chancenverwertung, haben aber ein gutes Turnier gespielt. Nach dem verschlafenen Auftaktspiel war das eine runde Sache", schätzte der Roschützer Coach ein, der seinen eigentlichen Spielmacher Daniel Gehrt zu Hause gelassen hatte. Zunächst mussten sich die Roschützer der von ihren Fans frenetisch angefeuerten Geraer Wismut-Reserve mit 1:2 beugen, ehe man nach Siegen gegen Fockendorf (1:0), Daßlitz (4:1) und Hohndorf (4:0) auf Kurs war. Den ersten Matchball vergaben die Grün-Weißen gegen den TSV Gera-Westvororte, als man angesichts haarsträubender Abschlussschwächen mit 1:2 unterlag. Die Scheubengrobsdorfer waren nach Kontern durch Marcus Schneider und Benjamin Hinz auf 0:2 enteilt. Erik Frahms 1:2-Anschlusstreffer kam zu spät. Doch da auch die Konkurrenten Federn ließen, bekamen die Roschützer eine zweite Chance, die man sich nicht entgehen ließ. Gegen Gastgeber Ronneburg, der nur zwei Turniertreffer erzielte, behauptete man sich durch ein Tor von Erik Frahm im Anschluss an einen Eckball mit 1:0, wobei FSV-Torwart Norman Schote die Geraer Angreifer mit tollen Paraden am Stück förmlich zur Verzweidlung brachte. In einem sehr ausgeglichenen Turnier konnten sich nach zwei Dritteln noch fünf Mannschaften Hoffnungen auf Platz eins machen. Nachdem Fockendorf die zu wechselhaften Westvororte-Kicker mit 2:0 besiegt hatte, war die Eintracht erster Anwärter auf den Turniersieg. Mit einem Sieg zum Abschluss gegen Daßlitz wäre man uneinholbar vorn gewesen, doch kassierte man da eine 0:4-Schlappe. Daßlitz drehte erst zum Schluss auf, gewann die letzten drei Spiele. Gegen Wismut Gera II schien man angesichts eines 0:2-Rückstands schon geschlagen, ehe drei Gegentore binnen zwei Minuten die orange-schwarzen Anhänger aufgrund des Daßlitzer 3:2-Erfolgs aus allen Finalträumen rissen. Dennoch war Platz drei im Siebener-Feld für die junge Wismut-Reserve, die als Geraer Hallenkreismeister am Turnier teilnahm, mehr als achtbar, nachdem man immerhin Roschütz, Westvororte und Hohndorf bezwungen hatte.Als Turnierfünfter agierte Westvororte zu unbeständig. Dahinter folgte Gastgeber Ronneburg, der außer einem starken Torwart Schote in der Offensive nicht viel zu bieten hatte. Mit fünf Treffern war Daßlitzer David Franke der erfolgreichste Torschütze des Turniers. Vier Mal trafen u.a. die Roschützer Stefan Kretschmar und Erik Frahm sowie Westvororte-Kicker Benjamin Hinz ins Schwarze. (Jens Lohse/OTZ)

  Aufstellungen & Torschützen

Ronneburg: 1 N.Schote - 3 T.Götze, 9 K.Schumann, 10 R.Göpel (1), 14 P.Leonhardt (1), 15 S.Schellenberg, 16 M.Pohler
Westvororte: 1 D.Voigt - 2 S.Fein (1), 3 P.Gottschaldt, 4 G.Schörrig, 5 M.Schneider (1), 6 B.Hinz (4), 7 D.Luft, 8 S.Schroth, 9 F.Meier, 10 T.Winefeld (2)
Fockendorf: 1 S.Kleinoth - 2 S.Gerth, 3 G.Gerth (1), 4 G.Kleinoth, 5 T.Fischer (1), 6 N.Peters (2), 7 M.Hanke (2), 8 F.Meier, 9 A.Shala (1)
Roschütz: 1 R.Steger - 4 S.Kretzschmar (4), 6 R.Betz, 7 M.Frey, 8 T.Friedemann, 11 M.Günther (1), 13 P.Seidlitz (3), 14 E.Schachtschnabel, 18 E.Frahm (4)
Hohndorf: 1 M.Schädlich - 3 M.Klerner, 5 M.Floss, 6 O.Herold (1), 7 M.Strauss (1), 9 R.Pippig (3), 10 M.Franke, 11 T.Rausch
Wismut: 1 T.Schröter - 3 S.Obst (2), 4 P.Herzog (1), 5 C.Wicher (1), 7 M.Wicher, 10 M.Hartmann (3), 11 T.Branescu, 17 D.Puhan (1), 18 R.Sobek (1), 21 C.Hoffmann
Dasslitz: 1 T.Kühnert - 3 D.Franke (5), 4 M.Seyfarth (1), 5 R.Gawenko (4), 7 T.Heinrich (2), 12 D.Gärtig (2), 14 D.Neiß

Spielplan & Ergebnisse
Hauptrunde (jeder vs jeden)
FSV Ronneburg - TSV Westvororte
0:1
Eintracht Fockendorf - SG Hohndorf
1:0
Wismut Gera II - SV Roschütz
2:1
SG Dasslitz/Lawedo - TSV Westvororte
2:3
FSV Ronneburg - Wismut Gera II
1:0
SV Roschütz - Eintracht Fockendorf
1:0
SG Dasslitz/Lawedo - SG Hohndorf
3:1
TSV Westvororte - Wismut Gera II
0:2
Eintracht Fockendorf - FSV Ronneburg
3:0
SV Roschütz - SG Dasslitz/Lawedo
4:1
SG Hohndorf - TSV Westvororte
3:2
Wismut Gera II - Eintracht Fockendorf
1:1
SG Dasslitz/Lawedo - FSV Ronneburg
1:0
SG Hohndorf - SV Roschütz
0:4
TSV Westvororte - Eintracht Fockendorf
0:2
Wismut Gera II - SG Dasslitz/Lawedo
2:3
FSV Ronneburg - SG Hohndorf
1:0
TSV Westvororte - SV Roschütz
2:1
Eintracht Fockendorf - SG Dasslitz/Lawedo
0:4
SV Roschütz - FSV Ronneburg
1:0
SG Hohndorf - Wismut Gera II
1:2

21.Januar 2012 ab 14:00 Uhr
"Zwote-Cup"
des FSV Ronneburg
(Spielzeit 1x 10min)


Tabelle 
Platz Team Wappen Spiele Tore Punkte
           
1. SG Steinbach/Herges-Hallenberg
6 24:3 18
2. SV Fortuna Kayna
6 10:7 10
3. FSV Berga II
6 6:6 9
4. FSV Ronneburg II
6 8:11 9
5. SV Elstertal Silbitz/Crossen II
6 7:15 7
6. SV Grün-Weiss Triptis II
6 12:13 4
7. BSV Paitzdorf
6 4:16 3

  SG Steinbach/Hallenberg souverän & ungeschlagen Turniersieger - Ronneburg am Ende auf Platz 4

Bericht folgt

Einzelauszeichnungen:

Bester Torschütze: Robert Menz (SG Steinbach/Herges-Hallenberg, 10 Treffer)
Bester Torwart: Christian Lange (BSV Paitzdorf)

  Aufstellungen & Torschützen

Ronneburg II:  33 M.Wierschke - 2 M.Völker, 4 N.Pelzl, 6 M.Wydra (1), 7 S.Puhl (1), 9 D.Härtel (1), 10 M.Onoszko (5), 11 M.Jähnert
Triptis II: 1 J.Wutzler - 2 F.Tobias (1), 6 M.Grüner (1), 9 P.Wutzler (5), 11 A.Nestvogel (1), 13 M.Büchling (3), 16 A.Simon (1)
Steinbach: 1 T.Rossmann - 3 F.Fischer (2), 4 R.Holland-Moritz, 5 D.Marv (6), 6 D.Holland-Nell (2), 9 C.Wahl (3), 10 R.Menz (10), 15 R.Müller (1)
Kayna: 1 J.Mehlhorn - 2 J.Kunze (8), 3 D.Kättnitz (1), 5 M.Bläth, 6 M.Hebestreit, 7 C.Scholz, 8 D.Biel, 9 D.Müller, 10 B.Kranz (1), 12 M.Kröber, 13 D.Held, 14 J.Mengel
Paitzdorf: 1 C.Lange - 7 R.Schlemmrich (1), 13 J.Fritzenwenger, 14 A.Stöhr, 17 D.Göbner (2), 21 M.Steinhäußer, 23 M.Hahn
Berga II: 1 A.Fröbisch - 2 J.Kanis, 6 K.Reinhardt (2), 8 T.Jentsch, 10 M.Krauthahn, 11 M.Preißing (1), 14 O.Naundorf, 25 M.Wünsch (3)
Silbitz II: 1 R.Larf, 12 F.Ackermann - 7 M.Matthes (2), 10 S.Aast (2), 11 G.Regestein, 13 R.Feit (2), 14 P.Bruha (1), 18 R.Schwab

Spielplan & Ergebnisse
Hauptrunde (jeder vs jeden)
Fortuna Kayna - FSV Ronneburg II
2:3
SV Silbitz/Crossen II - SG Steinbach/Hallenberg
0:6
BSV Paitzdorf - FSV Berga II
0:1
SV GW Triptis II - Fortuna Kayna
1:2
FSV Ronneburg II - SV Silbitz/Crossen II
1:3
SG Steinbach/Hallenberg - BSV Paitzdorf
6:0
FSV Berga II - SV GW Triptis II
2:2
Fortuna Kayna - SV Silbitz/Crossen II
3:1
FSV Ronneburg II - BSV Paitzdorf
2:0
SG Steinbach/Hallenberg - FSV Berga II
3:1
SV Silbitz/Crossen II - SV GW Triptis II
1:5
BSV Paitzdorf - Fortuna Kayna
1:3
FSV Berga II - FSV Ronneburg II
2:1
SV GW Triptis II - SG Steinbach/Hallenberg
2:4
SV Silbitz/Crossen II - BSV Paitzdorf
2:0
Fortuna Kayna - FSV Berga II
0:0
FSV Ronneburg II - SG Steinbach/Hallenberg
0:4
BSV Paitzdorf - SV GW Triptis II
3:2
FSV Berga II - SV Silbitz/Crossen II
0:0
SG Steinbach/Hallenberg - Fortuna Kayna
1:0
SV GW Triptis II - FSV Ronneburg II
0:1

22.Januar 2011 ab 13:30 Uhr
"20.Niclaser Wernesgrüner-Cup"
des SV Mülsen St.Niclas
(Spielzeit 1x 14min)


Gruppe A 
Platz Team Wappen Spiele Tore Punkte
           
1. SV Blau-Gelb Mülsen
3 13:4 9
2. VfB Fortuna Chemnitz II
3 8:6 6
3. FSV Zwickau II
3 8:7 3
4. SV Fronberg/Schreiersgrün
3 4:13 0
Gruppe B
Platz Team Wappen Spiele Tore Punkte
           
1. SV Mülsen St.Niclas
3 13:4 9
2. BSC Rapid Chemnitz
3 11:9 3
3. TSV 1912 Geyer
3 6:11 3
4. FSV Ronneburg
3 6:13 3

  Blau-Gelb Mülsen holt den Cup - Ronneburg auf Platz 7

Bericht folgt

Einzelauszeichnungen:

Bester Torschütze: Philipp Gust (SV Blau-Gelb Mülsen, 10 Treffer)
Bester Torwart: Rico Lange (TSV 1912 Geyer)
Bester Spieler: Alex Strohbach (SV Mülsen St.Niclas)

Ronneburg spielte mit: 1 N.Schote (1) - 4 T.Götze (2), 5 M.Kwiatkowski (2), 7 T.Williger, 10 M.Bäumler (1), 11 P.Müller, 14 P.Leonhardt (3), 15 S.Schellenberg

Spielplan & Ergebnisse
Vorrunde Gruppe A & B
FSV Zwickau II - Blau-Gelb Mülsen
2:3
Mülsen St.Nilcas - TSV Geyer
4:0
Fortuna Chemnitz II - SV Fronberg
4:2
Rapid Chemnitz - FSV Ronneburg
5:1
FSV Zwickau II - Fortuna Chemnitz II
1:2
Mülsen St.Niclas - Rapid Chemnitz
3:2
SV Fronberg - Blau-Gelb Mülsen
0:7
FSV Ronneburg - TSV Geyer
3:2
SV Fronberg - FSV Zwickau II
2:5
FSV Ronneburg - Mülsen St.Niclas
2:6
Fortuna Chemnitz II - Blau-Gelb Mülsen
2:3
Rapid Chemnitz - TSV Geyer
4:5
Spielplan & Ergebnisse
Finalrunde
 
Halbfinals -  
 
 
Blau-Gelb Mülsen - Rapid Chemnitz
5:2
Mülsen St.Nilcas - Fortuna Chemnitz II
5:6 n.N.
 
Platz 7/8 -  
 
 
SV Fronberg - FSV Ronneburg
2:3
 
Platz 5/6 -  
 
 
FSV Zwickau - TSV Geyer
9:8 n.N.
 
Platz 3/4 -  
 
 
Rapid Chemnitz - Mülsen St.Nilcas
6:3
 
Finale -  
 
 
Blau-Gelb Mülsen - Fortuna Chemnitz II
2:1

05.Februar 2012 ab 14:00 Uhr
"Gedenkturnier für Rene Müller"
der SG Braunichswalde 1898
(Spielzeit 1x 10min)


Tabelle 
Platz Team Wappen Spiele Tore Punkte
           
1. TSV 1880 Rüdersdorf
6 13:2 18
2. SG Braunichswalde 1898
6 16:7 11
3. Traditionsteam Braunichswalde
6 10:8 9
4. FSV Ronneburg II
6 12:9 7
5. FSV Berga "Alte Herren"
6 8:10 7
6. TSV G-Leumnitz "Alte Herren"
6 3:12 4
7. Bergaer Nutten (Fanclub FCC)
6 5:19 1

  TSV 1880 Rüdersdorf gewinnt ungeschlagen das Gedenkturnier - Ronneburg am Ende auf Platz 4

Bericht folgt

  Aufstellungen & Torschützen

Ronneburg II:  1 M.Jähnert - 2 M.Völker, 4 M.Pamler (2), 6 M.Wydra, 7 A.Eisenstein (4), 8 K.Plescher (3), 9 M.Onoszko (2), 10 M.Bäumler (1)

Spielplan & Ergebnisse
Hauptrunde (jeder vs jeden)
Bergaer Nutten - Traditionsteam SGB
0:4
TSV Gera-Leumnitz AH - FSV Ronneburg II
0:4
SG Braunichswalde - FSV Berga AH
4:0
Bergaer Nutten - TSV Rüdersdorf
1:3
Traditionsteam SGB - TSV Gera-Leumnitz AH
2:2
FSV Ronneburg II - SG Braunichswalde
1:1
FSV Berga AH - TSV Rüdersdorf
0:1
Bergaer Nutten - TSV Gera-Leumnitz AH
0:1
Traditionsteam SGB - FSV Berga AH
1:0
FSV Ronneburg II - TSV Rüdersdorf
0:1
Bergaer Nutten - SG Braunichswalde
0:6
TSV Gera-Leumnitz AH - FSV Berga AH
0:2
Traditionsteam SGB - SG Braunichswalde
2:2
Bergaer Nutten - FSV Ronneburg II
3:3
TSV Gera-Leumnitz AH - TSV Rüdersdorf
0:1
Bergaer Nutten - FSV Berga AH
1:3
Traditionsteam SGB - FSV Ronneburg II
1:1
TSV Gera-Leumnitz AH - SG Braunichswalde
0:3
Traditionsteam SGB - TSV Rüdersdorf
0:2
FSV Ronneburg II - FSV Berga AH
3:3
SG Braunichswalde - TSV Rüdersdorf
1:4