Fussball Sport Verein Ronneburg e.V.
+ Die Macht vom Westhang - Tradition seit 1920 - Saison 2016/17 +

Hallenturniere 14-15

Hallenturniere "Budenzauber" unserer Männerteams 2014/2015

19.12.2014 * I.Männer - 17.Richard Schellenberg Cup

19.Dezember 2014 ab 18:30 Uhr
"17.Richard-Schellenberg-Cup"
des FSV Ronneburg
(Spielzeit 1x 12min)

Tabelle 
Platz Team Wappen Spiele Tore Punkte
           
1. TSV Gera-Westvororte
6 16:7 13
2. FSV Ronneburg
6 14:10 10
3. SG 48 Schönfels
6 15:15 10
4. SV Jenapharm Jena
6 10:9 8
5. ESV Lok Zwickau
6 12:7 7
6. SV Saxionia Bernsbach
6 12:20 7
7. FV Rodatal Zöllnitz
6 7:18 4
Ronneburg überzeugt beim Schellenberg Cup - Norman Schote bester Torwart
Mit dem verdienten Turniersieg des Kreisoberliga-Zweiten SG Gera-Westvororte endete der 17. Richard-Schellenberg-Cup in Ronneburg. Nach 13 Punkten aus den ersten fünf Begegnungen hatten es die Scheubengrobsdorfer in der Hand, schon mit einem Remis gegen Gastgeber FSV Ronneburg den Erfolg perfekt zu machen. Doch gegen die Ronneburger lief bei den von Mike Baumann betreuten Westvororte-Kickern nur wenig zusammen. Der mit sieben Treffern beste Turniertorschütze Marcus Schneider vergab die erste Großchance. Dann schlug der Gastgeber eiskalt zu. Nach einem Eckball traf Frank Schumann zum 1:0 ins Schwarze und ließ wenig später mit einem Flachschuss fast von der Mittellinie das zweite Tor folgen. Die Scheubengrobsdorfer verloren jetzt die Nerven. Nico Pelzl schnappte sich den Ball von Marcus Schneider und erhöhte auf 3:0. Benjamin Knebel erhöhte gar auf 4:0, ehe Silvio Fein in Überzahl für Westvororte noch auf 4:1 verkürzte. Damit war das Turnier wieder offen. Schon ein 2:1-Sieg im letzten Turnierspiel gegen Vorjahressieger ESV Lok Zwickau hätte dem FSV Ronneburg gereicht, um den Schellenberg-Cup nach vielen Jahren wieder einmal für sich zu entscheiden. Die Westsachsen konnten nach nur einem Zähler aus den ersten vier Begegnungen ihren Erfolg von 2013 nicht mehr wiederholen. Doch im Turnierverlauf steigerte man sich gewaltig. Für den Gastgeber war der Druck im Spiel gegen Lok Zwickau zu hoch. Nichts lief zusammen. Nach einem Fehlpass von Keeper Norman Schote geriet man in Rückstand und wurde anschließend eiskalt ausgekontert. Mit 0:4 musste man sich geschlagen geben, so dass die SG Gera-Westvororte bei der Siegerehrung dank der Schützenhilfe der Westsachsen doch noch den Pokal entgegen nehmen konnte. "Wen ich ein Turnier gewinne, dann gern aus eigener Kraft. Aber bis auf das Spiel gegen Ronneburg haben wir uns ordentlich präsentiert und gezeigt, was wir können. Leider müssen wir uns aber immer einen Aussetzer leisten, der das Gesamtbild dann eben etwas trübt", urteilte Westvororte-Trainer Mike Baumann hinterher. Die Scheubenbrobsdorfer waren mit einem 6:0-Kantersieg gegen den Spitzenreiter der Kreisliga Westerzgebirge, Saxonia Bernsbach ins Turnier gestartet. Gegen den FV Rodatal Zöllnitz kam man anschließend über ein 1:1 nicht hinaus. Das 1:0 gegen den westsächsischen Bezirksligisten ESV Lok Zwickau brachte die Baumann-Kicker wieder auf Kurs, die auch den Spitzenreiter der Kreisoberliga Jena-Saale-Orla Jenapharm Jena mit 2:0 bezwangen. Beim 5:2 gegen die SG 48 Schönfels ließ Westvororte nichts anbrennen, ehe man sich zum Abschluss gegen den FSV Ronneburg wohl schon zu sicher fühlte. Den Turniersieg erkämpften sich Christopher Wolf, Kevin Gareis (3 Tore), Danny Unger (2), Tom Holle (1), Phillip Läßig (1), Silvio Fein (2) und Marcus Schneider (7). Die Ronneburger Gastgeber warteten mit Rang zwei mit der besten Platzierung seit vielen Jahren auf. Nach einem Fehlstart beim 1:2 gegen Jenapharm Jena behielt der FSV gegen Saxonia Bernsbach mit 4:0 die Oberhand. Von der SG 48 Schönfels trotzte man ein 3:3-Unenschieden ab und bezwang danach Rodatal Zöllnitz mit 2:0. Mit der besten Turnierleistung gab man Westvororte mit 4:1 das Nachsehen. Den Griff zum Turniersieg verhinderte dann das 0:4 gegen Lok Zwickau. FSV-Torwart Norman Schote wurde als Bester seines Fachs ausgezeichnet. Zum Team gehörten außerdem Nico Pelzl (1), Frank Schumann (5), Ron Williger, Tom Williger, Michael Dix (1), Steve Senff (2), Philipp Kirseck (1) und Benjamin Knebel (4). "Unsere Leistung heute war wir eine Genugtuung nach den Auftritten in der ersten Halbserie. Wir haben uns ordentlich aus der Affäre gezogen, auch wenn wir viele junge Spieler dabei hatten. Westvororte hat das Turnier verdient gewonnen. Bei uns hat zum Schluss etwas die Kraft gefehlt", schätzte Ronneburgs Coach Frank Tucholka ein. (OTZ/Jens Lohse)

Bester Spieler: Iasquito Giehler (SG 48 Schönfels)
Bester Torwart: Norman Schote (FSV Ronneburg)
Bester Torschütze: Marcus Schneider (7 Treffer, TSV Gera-Westvororte)

Aufstellungen & Torschützen
Ronneburg:  1 N.Schote - 2 N.Pelzl (1), 4 F.Schumann (5), 7 R.Williger, 8 T.Williger, 10 M.Dix (1), 11 S.Senff (2), 14 P.Kirseck (1), 18 B.Knebel (4)
Westvororte: 12 C.Wolf - 2 M.Schneider (7), 4 K.Gareis (3), 6 D.Unger (2), 7 T.Holle (1), 10 P.Läßig (1), 11 S.Fein (2)
Schönfels: 1 D.Müller - 4 P.Dietz (1), 8 S.Oettel, 10 M.Heumann (2), 11 I.Giehler (6), 18 M.Penzel (1), 28 R.RÖhnert (1), 30 P.Langnickel (4)
Zwickau: 1 M.Fiedler - 2 M.Jentzsch (2), 3 R.Köppel (1), 4 D.Matthaus (1), 5 M.Blechschmidt (3), 6 T.Müller, 7 M.Catterfeld (2), 8 M.Balg (3), 10 F.Asseth
Bernsbach: 1 E.Schenker - 4 M.Wüst (2), 5 E.Dolling (2), 7 J.Goldhahn (5), 8 T.Reh, 13 R.Waldmann (3)
Jena: 1 T.Ganz - 2 M.Koradzi (2), 7 N.Neuber (3), 8 S.Balcerowski (1), 11 R.Vogel (1), 14 S.Endler (1), 17 M.Kubatzki (2)
Zöllnitz: 1 S.Butters - 3 M.Rosentreter, 4 D.Sander, 8 D.Korittke, 13 F.Teichmann (3), 14 A.Zorzytski (2), 16 J.sander (1), 19 J.Salewski (1)

Spielplan & Ergebnisse
SV Jenapharm Jena
- ESV Lok Zwickau
1:1
SG 48 Schönfels
- FV Rodatal Zöllnitz
2:3
TSV Gera-Westvororte
- SV Saxiona Bernsbach
6:0
FSV Ronneburg - SV Jenapharm Jena
1:2
ESV Lok Zwickau
- SG 48 Schönfels
1:3
FV Rodatal Zöllnitz
- TSV Gera-Westvororte
1:1
SV Saxionia Bernsbach
- FSV Ronneburg
0:4
SV Jenapharm Jena
- SG 48 Schönfels
0::1
ESV Lok Zwickau
- TSV Gera-Westvororte
0:1
FV Rodatal Zöllnitz
- SV Saxionia Bernsbach
2:4
SG 48 Schönfels
- FSV Ronneburg
3:3
TSV Gera-Westvororte
- SV Jenapharm Jena
2:0
SV Saxionia Bernsbach
- ESV Lok Zwickau
2:1
FSV Ronneburg - FV Rodatal Zöllnitz
2:0
SG 48 Schönfels
- TSV Gera-Westvororte
2:5
SV Jenapharm Jena
- SV Saxionia Bernsbach
3:3
ESV Lok Zwickau
- FV Rodatal Zöllnitz
5:0
TSV Gera-Westvororte
- FSV Ronneburg
1:4
SV Saxionia Bernsbach
- SG 48 Schönfels
3:4
FV Rodatal Zöllnitz
- SV Jenapharm Jena
1:4
FSV Ronneburg
- ESV Lok Zwickau
0:4

03.01.2015 * II.Männer - Post Cup der Zweiten Mannschaften

03.Januar 2015 ab 09:00 Uhr
"Post-Cup"
des Post SV Gera II
(Spielzeit 1x 12min)

Tabelle 
Platz Team Wappen Spiele Tore Punkte
           
1. FSV Ronneburg II
5 21:12 10
2. FC Altenburg II
5 13:10 9
3. Post SV Gera III
5 19:17 9
4. Post SV Gera II
5 19:14 8
5. OTG 1902 Gera II
5 9:16 4
6. FSV Berga II
5 5:18 3
Ronneburger gewinnen Post Cup - A.Müller & P.Kirseck holen Einzelauszeichnungen
Die Kicker des FSV Ronneburg II sind als Sieger aus dem Kreisklasse-Turnier im Rahmen des 14. Post-Cups hervorgegangen. In der Panndorfhalle überflügelten die Ronneburger mit einem 7:0-Kantersieg gegen den FSV Berga II im letzten Turnierspiel noch drei Vertretungen. Mit Andre Müller als bestem Spieler und dem treffsichersten Schützen Philipp Kirseck, der achtmal ins Schwarze traf, stellte die FSV-Reserve auch zwei Spieler, die bei der Siegerehrung mit Einzelauszeichnungen bedacht wurden. Als bester Torwart wurde OTG-Keeper Mathias Werner geehrt. Nach einem 5:3-Auftaktsieg gegen den Post SV Gera III hatten die Ronneburger überraschend gegen OTG 1902 Gera II mit 2:3 den Kürzeren gezogen. Mit dem 4:3-Erfolg gegen den Turnierzweiten FC Altenburg II fand man in die Erfolgsspur zurück. Weil auch die Konkurrenten nicht ungeschoren davon kamen, fiel selbst das 3:3 gegen den Post SV Gera II nicht weiter ins Gewicht.(J.Lohse)

Bester Spieler: Andre Müller (FSV Ronneburg II)
Bester Torwart: Mathias Werner (OTG 1902 Gera II)
Bester Torschütze: Philipp Kirseck (8 Treffer, FSV Ronneburg II)

Ronneburg:  A.Onoszko - A.Müller (5), R.Williger (3), P.Kirseck (8), K.Korn (1), T.Williger (3), B.Knebel (1), J.du Maire

Spielplan & Ergebnisse
Post SV Gera II
- FC Altenburg II
2:3
Post SV Gera III
- FSV Ronneburg II
3:5
FSV Berga II
- OTG 1902 Gera II
1:0
Post SV Gera II
- Post SV Gera III
6:3
FC Altenburg II
- FSV Berga II
2:0
FSV Ronneburg II
- OTG 1902 Gera II
2:3
FSV Berga II
- Post SV Gera II
2:5
FC Altenburg II
- FSV Ronneburg II
3:4
OTG 1902 Gera II
- Post SV Gera III
2:6
Post SV Gera II
- FSV Ronneburg II
3:3
OTG 1902 Gera II
- FC Altenburg II
1:4
Post SV Gera III
- FSV Berga II
4:2
OTG 1902 Gera II
- Post SV Gera II
3:3
FC Altenburg II
- Post SV Gera III
2:3
FSV Ronneburg II
- FSV Berga II
7:0

08.02.2015 * II.Männer

08.Februar 2015 ab 13:00 Uhr
"II.Männermannschaft in Ronneburg"
(Spielzeit 1x 10min)


Tabelle
Platz Team Wappen Spiele Tore Punkte
           
1. Post SV Gera II
5
11:3
12
2. OTG 1902 Gera II
5
13:6
12
3. SSV Traktor Nöbdenitz II
5
13:9
9
4. Langenwolschendorfer Kickers
5
4:11
6
5. FSV Ronneburg II
5
7:13
3
6. SSV 1938 Großenstein II
5
6:12
3
 II.Männer werden am Ende "nur" fünfter beim eigenem Turnier
Bericht folgt

Bester Torschütze: Patrick Wild (6 Treffer, SSV Traktor Nöbdenitz II)
Bester Torwart: Christian Reichert (Post SV Gera II)

Ronneburg II:  33 M.Wierschke - 3 A.Onoszko (1), 6 M.Krause, 7 T.Williger (2), 8 J.du Maire, 10 M.Onoszko (3), 11 R.Williger, 13 K.Korn, 15 B.Knebel (1)

Spielplan & Ergebnisse
FSV Ronneburg II
- Langenwolschendorfer K.
2:0
SSV 1938 Großenstein II
- SSV Traktor Nöbdenitz II
0:2
OTG 1902 Gera II
- Post SV Gera II
1:2
FSV Ronneburg II
- SSV 1938 Großenstein II
1:2
Langenwolschendorfer K.
- OTG 1902 Gera II
0:2
SSV Traktor Nöbdenitz II
- Post SV Gera II
0:2
OTG 1902 Gera II
- FSV Ronneburg II
2:1
Langenwolschendorfer K.
- SSV Traktor Nöbdenitz II
0:6
Post SV Gera II
- SSV 1938 Großenstein II
2:1
FSV Ronneburg II
- SSV Traktor Nöbdenitz II
3:4
Post SV Gera II
- Langenwolschendorfer K.
0:1
SSV 1938 Großenstein II
- OTG 1902 Gera II
2:4
Post SV Gera II
- FSV Ronneburg II
5:0
Langenwolschendorfer K.
- SSV 1938 Großenstein II
3:1
SSV Traktor Nöbdenitz II
- OTG 1902 Gera II
1:4