Fussball Sport Verein Ronneburg e.V.
+ Die Macht vom Westhang - Tradition seit 1920 - Saison 2016/17 +

Spielberichte II. 12-13

Informationsleiste:
Einwechslung, Auswechslung, verletzt,
Tor, Eigentor, Gelbe Karte, Gelbrote Karte, Rote Karte
 
Saison 2012/2013
 
ThSV Wünschendorf II - FSV Ronneburg II 0:2w (-:-)

26.Spieltag
22.06.2013 || 15:00 Uhr

Die Partie beim ThSV Wünschendorf II wurde abgesagt. Das Spiel wird mit 0:2 für Ronneburg gewertet.

Ronneburg spielte mit:
- - -

Torfolge:
- - -
TSV 1880 Rüdersdorf II - FSV Ronneburg II 1:3 (1:1)

17.Spieltag
15.06.2013 || 13:00 Uhr

Am Samstag reiste unsere Zwote zur Kreisligareserve des TSV 1880 Rüdersdorf und man wollte mit einem Dreier die Saison vielleicht beenden, falls das Spiel am kommenden Wochenende beim ThSV Wünschendorf ausfällt (Quelle: FB ThSV Wünschendorf) und mit 2:0 für Ronneburg am grünen Tisch gewertet wird. Doch der Gastgeber aus Rüdersdorf kam besser ins Spiel und nutzte die Probleme der Ronneburger Mannschaft im Defensivverhalten aus. 3 Chancen ergaben sich für Rüdersdorf, doch Keeper M.Wierschke hielt die 0 noch fest, oder die TSV-Angreifen vergaben kläglich in der Anfangsviertelstunde. Danach kam Ronneburg besser ins Spiel und nach einem Solo von A.Eisenstein im Strafraum, vollendete dieser geschickt zum 0:1 (18.). Ein Freistoß von M.Onoszko kratzte der TSV-Keeper noch aus dem Eck (22.). Dann setzte M.Wydra zum Solo an und passte in den Rücken der Abwehr, doch M.Onoszko zielte übers Tor (26.). Nach einem Freistoss von M.Kwiatkowski verpasste M.Bäumler nur knapp (32.). Nun kam der TSV wieder besser ins Spiel und T.Wagner konnte eine Eingabe ins leere Tor abschließen (39.). Fast mit dem Pausenpfiff rettete M.Wierschke unserem FSV das Unentschieden mit einer Glanztat (44.).  Die zweite Halbzeit gehörte dann fast nur dem FSV Ronneburg, doch es dauerte bis zur 60.Minute, ehe ein Schuss von N.Pelzl aus dem Gewühl bei M.Wydra landete und dieser aus 5 Metern einschob - 1:2. Nach einer Ecke, passte M.Bäumler zu M.Kwiatkowski in die Mitte, doch die Abwehr klärte noch rechtzeitig (71.). Ronneburg verpasste es nun den Sack zuzumachen mit Ihren Kontern, sodass Rüdersdorf nun meist durch Ecken noch gefährlich vors Tor kam, doch entweder klärte die FSV-Abwehr oder Keeper M.Wierschke bewahrte sein Team vor dem Ausgleich. In der 90. Minute überlupfte M.Bäumler die Rüdersdorfer Abwehr an der Mittellinie und M.Onoszko erlief sich diesen Ball, noch vor dem herausstürmenden Torwart, unkurvte diesen und schob zum 1:3 ins leere Tor ein. Am Ende ein verdienter Auswärtssieg für unsere Mannschaft.

Ronneburg spielte mit:
33 M.Wierschke - 3 P.Hoppe, 2 P.Onoszko
(53. 13 M.Jähnert), 4 N.Pelzl, 5 I.Hänel (79. 15 K.Korn) 11 R.Williger, 17 M.Bäumler, 6 M.Wydra , 7 M.Kwiatkowski (63. 14 D.Voigt), 8 A.Eisenstein , 10 M.Onoszko

Torfolge:
0:1 A.Eisenstein (18.), 1:1 T.Wagner (39.), 1:2 M.Wydra (60.), 1:3 M.Onoszko (90.)
FSV Ronneburg II - ThSV Wünschendorf II 2:0w (-:-)

13.Spieltag
08.06.2013 || 15:00 Uhr

Die Partie gegen den ThSV Wünschendorf II wurde vom ThSV Wünschendorf abgesagt, aufgrund der Hochwassersituation in Wünschendorf. Die Spiel wurde nun mit 2:0 für den FSV Ronneburg gewertet.

Ronneburg spielte mit:
- - -

Torfolge:
- - -
FSV Ronneburg II - SG Blau Weiss 1990 Steinsdorf 1:2 (0:2)

25.Spieltag
25.05.2013 || 15:00 Uhr

Am Samstag empfing unsere Zwote die SG Blau-Weiss 1990 Steinsdorf und man wollte endlich wieder auf die Siegerstaße einbiegen. Ronneburg kam gut ins Spiel und hatte durch M.Bäumler die erste Chance, aber der Torwart parierte aus spitzem Winkel noch zur Ecke (3.). Danach kam A.Eisenstein nach einer Ecke frei zum Schuss aber erneut konnte Steinsdorf zur Ecke klären (6.). Im Gegenzug nutzte Steinsdorf einen Abwehrfehler zum 0:1 Führungstreffer (7.). Der FSV erholte sich davon gut und spielte weiter guten Fussball, nur ein Tor wollte nicht fallen. Nach einer Kurzpassstafette zwischen D.Härtel, M.Bäumler & M.Onoszko, scheiterte dieser aus 12 Metern am Verteidiger (26.). Steinsdorf machte es auf der anderen Seite besser, weil M.Völker & D.Härtel im Mittelfeld den Ball verlieren und M.Jähnert unter Druck patzte, konterte Steinsdorf schulmäßig und erzielte das 0:2 (35.). Nach einem Querpass von M.Bäumler im Strafraum, scheiterte M.Onoszko am Torwart (43.). So ging es mit diesem Rückstand in die Pause. Nach der Ansprache spielte nur noch Ronneburg und die Gäste verlagerten sich aufs Kontern. Es dauerte bis zur 65.Minute, ehe M.Onoszko nach einer Ecke von der Strafraumgrenze zum 1:2 verkürzte. Nach einer Flanke von M.Bäumler, verlängerte M.Onoszko den Ball auf A.Eisenstein, doch dieser scheiterte am Keeper (73.). Auch Steinsdorf hatte nun einige Konterchancen aber verzogen meist knapp, sodass Ronneburg weiter auf den Ausgleich hoffen konnte. Die letzte Aktion hatte dann nochmal der FSV, nach einer Flanke von D.Härtel, scheiterte A.Markgraf aus spitzem Winkel (90.+2). Am Ende eine unglückliche Niederlage trotz einem gutem Spiel, nur die Chancenverwertung muss deutlich verbessert werden.

Ronneburg spielte mit:
33 M.Wierschke - 3 P.Hoppe, 11 M.Jähnert
(47. 8 A.Markgraf), 13 P.Onoszko (82. 4 D.Voigt), 2 M.Völker, 9 D.Härtel, 15 D.Riebold, 6 R.Williger, 10 M.Onoszko , 7 A.Eisenstein, 17 M.Bäumler

Torfolge:
0:1 S.Borchardt (7.), 0:2 S.Borchardt (35.), 1:2 M.Onoszko (65.)
FSV Ronneburg II - FSV Berga II 1:2 (0:2)

14.Spieltag
21.05.2013 || 14:00 Uhr

Am Montag empfing unsere Zwote zum Nachholspiel den FSV Berga II. Ronneburg hatte die ersten Möglichkeiten durch M.Onoszko & P.Kirseck (5., 12.) aber scheiterten aus Nahdistanz und mit einem Doppelschlag vor der Pause (40., 45.) gingen die Gäste in die Halbzeit, weil Ronneburgs Mittelfeld & Abwehr sich grobe Patzer leistete. Einige Spieler hatten das Pfingstwochenende in Tschechien nicht ganz verkraftet. In der 2.Halbzeit rannte unsere Zwote aufs Bergaer Tor an aber Chancen blieben Mangelware, die beste besaß M.Onoszko nach einem langen Ball von M.Bäumler, doch scheiterte am Pfosten (70.). Nach einem Freistoß von M.Jähnert, klärte der Bergaer Spieler mit der Hand im Strafraum und der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Elfmeter, den A.Müller souverän verwandelte (80.). Die letzten 10 Minuten versuchte unsere Mannschaft alles, doch Berga wusste den Vorsprung über die Zeit zu retten.

Ronneburg spielte mit:
33 M.Wierschke - 3 P.Hoppe, 13 P.Onoszko, 15 D.Riebold
(46. 11 M.Jähnert), 8 R.Williger, 9 M.Onoszko, 16 A.Müller , 6 M.Wydra, 10 P.Kirseck, 7 A.Eisenstein, 5 D.Lang (65. 17 M.Bäumler)

Torfolge:
0:1 J.Kanis (40.), 0:2 J.Zick (45.), 1:2 A.Müller (80., HE)
BSV Paitzdorf - FSV Ronneburg II 2:2 (0:0)

24.Spieltag
12.05.2013 || 15:00 Uhr

Am Sonntag reiste unsere Zwote zum BSV Paitzdorf und man wollte sich für die bittere 1:4-Schlappe vom Hinspiel revanchieren. Doch die Vorzeichen standen nicht gut, weil man kaum Spieler an diesem Wochenende zur Verfügung hatte, sodass die verletzten Spieler P.Kühn & K.Korn mitspielen mussten und später verletzte sich auch noch A.Eisenstein im Spiel und musste nochmals eingewechselt werden, trotz Verletzung. Doch mit dieser Notelf kam Ronneburg gut ins Spiel und erarbeitete sich Chancen, die beste vergab M.Onoszko in Halbzeit 1 (20.). So ging es mit dem 0:0 in die Pause. Nach der Halbzeitansprache om Spielertrainer Patrick Kühn kam erneut Ronneburg besser ins Spiel und ging nach einem Freistoß von P.Kühn aus der eigenen Hälfte (unter Mithilfe vom BSV-Keeper) mit 0:1 in Führung (59.). Als danach M.Bäumler im Strafraum gefoult wurde und A.Müller den zum 0:2 verwandelte (65.), schien man schon auf der Siegerstraße zu sein. Man hätte sogar auf 0:3 erhöhen können, doch M.Onoszko & M.Bäumler verpassten die Eingabe von M.Wydra nur knapp (68.). Aber der Referee hatte was dagegen und entschied nach einem Foul von M.Jähnert (2-3 Meter vor dem Strafraum) zum entsetzen aller auf Elfmeter, den S.Schramm plaziert verwandelte (71.). Nun rannte der BSV aufs FSV-Tor an und kam nach einem Abwehrfehler zum Ausgleichstreffer, weil R.Schlemmrich unbedrängt einköpfen konnte aus 3 Metern (80.). Am Ende 2 verschenkte Punkte für unsere Mannschaft.

Ronneburg spielte mit:
33 M.Wierschke - 8 P.Kühn
, 11 M.Jähnert (85. 7 A.Eisenstein), 13 P.Onoszko, 9 D.Härtel, 10 M.Onoszko , 16 A.Müller , 6 M.Wydra , 14 R.Williger, 17 M.Bäumler, 7 A.Eisenstein (67. 3 K.Korn)

Torfolge:
0:1 P.Kühn (59.), 0:2 A.Müller (65., FE), 1:2 S.Schramm (71, FE), 2:2 R.Schlemmrich (80.)
FSV Ronneburg II - SG Dasslitz/Langenwetzendorf II 3:1 (1:0)

18.Spieltag
08.05.2013 || 18:00 Uhr

Bericht folgt

Ronneburg spielte mit:
33 M.Wierschke - 2 M.Völker, 4 A.Onoszko, 11 P.Onoszko, 5 I.Hänel
(88.), 9 D.Härtel , 10 M.Onoszko, 6 M.Wydra, 8 R.Williger, 7 A.Eisenstein , 17 M.Bäumler (73. 15 D.Voigt)

Torfolge:
1:0 A.Eisenstein (35.), 2:0 D.Härtel (52.), 2:1 A.Roßmann (78.), 3:1 D.Härtel (89.)
FSV Ronneburg II - SG Braunichswalde 1898 3:3 (1:1)

09.Spieltag
04.05.2013 || 15:00 Uhr

Am Samstag gastierte die SG Braunichswalde auf dem Ronneburger Westhang. Nachdem man vor wenigen Tagen in Braunichswalde mit 0:3 verlor, wollte man, trotz fehlender Stammkräfte, Charakter zeigen und all denen das Gegenteil beweisen, die von einer sicheren Niederlage des FSV Ronneburg heute ausgingen. Bereist nach 9 Minuten brachte A.Markgraf unsere Zwote mit 1:0 in Front, doch ein Eigentor von A.Eisenstein (31.) sorgte für den 1:1 Pausenstand. Nach der Pause sorgte M.Onoszko erneut für die FSV-Führung vom Elfmeterpunkt (75.), doch auch diese wurde von S.Schubert zum 2:2 ausgeglichen (79.). Als M.Wydra 4 Minuten vor Abpiff die Ronneburger zum Dritten Mal in Führung schoss, glaubte jeder an die Sensation (Braunichswalde noch ohne Niederlage) und den Heimsieg des FSV. Doch ein Foul im Strafraum von A.Onoszko, nutzte C.Meinel vom Elfmeterpunkt zum 3:3-Ausgleich. Trainer Patrick Kühn sagte nach dem Schlusspfiff: " Die Mannschaft ist in der Lage gegen jedes Team der Liga zu bestehen oder gar zu gewinnen, allerdings muss man dazu 90 Minuten konzentriert Fussball spielen. So ärgern wir uns über die verpasste Chance dem Ligafavoriten die erste Niederlage zuzufügen. Am Ende war es ein gewonnener Punkt für die SG Braunichswalde." Bereits am Mittwoch hat man die nächste Chance im Heimspiel gegen die SG Dasslitz/Langenwetzendorf II 3 Punkte einzufahren. Anstoss ist 18:00 Uhr auf dem Westhang.

Ronneburg spielte mit:
33 M.Wierschke - 2 M.Völker
, 3 P.Hoppe, 4 A.Onoszko, 5 I.Hänel, 6 M.Wydra , 7 A.Eisenstein , 8 A.Markgraf , 9 M.Onoszko (85. 15 D.Voigt), 10 R.Williger (83. 11 M.Jähnert), 13 P.Onoszko

Torfolge:
1:0 A.Markgraf (9.), 1:1 A.Eisenstein (31., ET), 2:1 M.Onoszko (75.), 2:2 S.Schubert (79.), 3:2 M.Wydra (86.), 3:3 C.Meinel (88.)
VSG 1960 Cossengrün - FSV Ronneburg II 1:1 (0:0)

15.Spieltag
01.05.2013 || 15:00 Uhr

Zum "Tag der Arbeit" reiste unsere Zwote ins Vogtland nach Cossengrün. Ronneburg musste auf einige Stammspieler verzichten, sodass man nur 11 Spieler zur Verfügung hatte. Dennoch kam der FSV gut in die Partie. In einer ausgeglichen Anfangsphase kam es zu Chancen auf beiden Seiten aber keine wusste diese zu nutzen, sodass es Torlos in die Halbzeit ging. Nach einem Foul in Elfmeterreifer Position entschied der Schiedsrichter fälschlicherweise nur auf Freistoß. Doch diese Chance ließen sich die Ronneburger nicht nehmen, zähneknirschend und mit ausgeglichener Gerechtigkeit, verwandelte Andrè Müller die Eingabe per Kopf zum 0:1 (63.). Aber fast im Gegenzug glich Cossengrün aus, eine Unachtsamkeit der FSV-Abwehr, nutzte S.Donath per Fernschuss zum 1:1 (65.). "Am Ende haben wir hier 2 Punkte verschenkt, weil man 5 Minuten Unachtsam waren", schätzte Ronneburg`s Trainer Patrick Kühn die Partie nach dem Abpfiff ein.

Ronneburg spielte mit:
33 M.Wierschke - 15 T.Munk, 2 M.Völker, 3 P.Hoppe, 5 I.Hänel
, 7 A.Eisenstein, 8 A.Müller , 4 R.Williger, 6 M.Wydra , 10 M.Onoszko, 11 M.Jähnert

Torfolge:
0:1 A.Müller (63.), 1:1 S.Donath (65.)
SG Braunichswalde 1898 - FSV Ronneburg II 3:0 (1:0)

22.Spieltag
28.04.2013 || 15:00 Uhr

Am Sonntag reiste unsere Zwote zum Ligafavoriten nach Braunichswalde und man wollte an die Leistungen der Vorwoche anknüpfen. Aber leider gelang dieses nur Stückweit. "Es fehlte der Schritt zum Ball, die aggressivität im Spiel gegen den Gegner, sowie die berühmte Portion Glück", äußerte sich Trainer Patrick Kühn nach dem Spiel. Aber trotzdem war das spielerische Potenzial sehrwohl zu erkennen, doch wie auch die Mannschaft nach dem Spiel erkannte, man hätte noch eine Stunde spielen können, ohne eine Torerfolg zu verbuchen. Am Ende war es ein verdienter Sieg für Braunichswalde, die bereits nach 7 Minuten durch den Ronneburger Christian Meinel in Führung gingen. Nach der Pause erhöhte R.Marowsky zum 2:0 (49.) und M.Oertel markierte kurz vor Schluss noch das 3:0 (85.).

Ronneburg spielte mit:
46 D.Voigt - 2 M.Völker, 3 P.Hoppe
(47. 16 A.Müller), 4 A.Onoszko , 6 M.Wydra, 7 A.Eisenstein, 8 A.Markgraf, 9 D.Härtel (65. 13 P.Kirseck ), 10 M.Onoszko (80. 11 M.Jähnert), 14 R.Williger, 15 V.Hößelbarth

Torfolge:
1:0 C.Meinel (7.), 2:0 R.Marowsky (49.), 3:0 M.Oertel (85.)
FSV Ronneburg II - Hainberger SV 2:1 (1:0)

21.Spieltag
21.04.2013 || 15:50 Uhr

Am Samstag empfing unsere Zwote den Tabellenführer vom Hainberger SV auf dem Ronneburger Westhang, was ein schwere Aufgabe für unsere Mannschaft darstellen sollte, zumal die Gäste noch ungeschlagen waren in der Fremde. Ronneburg nahm sofort das Heft des Handels in die Hand und erspielte sich Möglichkeiten, doch der Hainberger Keeper konnte sich auszeichnen. Doch nach einem Freistoß von M.Onoszko war er machtlos, als D.Härtel mit dem Fuss zum 1:0 traf (14.).  Nach 22 Minuten meldete sich auch mal der Spitzenreiter, doch den Fernschuss parierte D.Voigt im Nachfassen und hatte danach Glück, als ein Schuss an die Latte klatschte (29.). Ein Freistoss von M.Onsozko segelte kanpp am HSV-Gehäuse vorbei (37.) und den Fernschuss, wieder von M.Onsozko, parierte der Torwart noch (39.). So ging es mit dem 1:0 in Rücken zum Pausentee, was nach der starken 1.Halbzeit, in der Ronneburg deutlich überlegen war, auch völlig verdient war. Auch nach der Halbzeit setzte der FSV mit Laufbereitschaft, Spielwitz und Engagement, alle Vorgaben des Trainers Patrick Kühn um und drängte aufs 2:0. In der 52 Minute wurde ein Schuss von A.Eisenstein auf der Linie geklärt, dann verzog M.Wydra freistehend. Auf der anderen Seite klärt D.Voigt einen Schuss gerade noch zur Ecke (53.). Nach einem Freistoss von D.Härtel, standen gleich 2 Ronneburger völlig frei im 5-Meterraum und M.Kwiatkowski köpfte zum 2:0 ein (55.). Dies schien der Weckruf für die Hainberger zu sein, die immer besser ins Spiel fanden, auch weil der FSV es versäumte das 3:0 nachzulegen. Erneut hatte Ronneburg Glück, als der Ball am Querbalken landete (57.). Nach einem Fehler des herauslaufenden FSV-Keeper D.Voigt, was aber sicherlich auch den schlechten Platzverhältnissen zu Schulden war, nutzte N.Springer die Chance aufs leere Tor einzuschieben (67.). Nun drängte Hainberg natürlich aufs 2:2 und Ronneburg konnte kaum noch für Entlastung sorgten, die Nervosität war nun spürbar, denn man stand nun auch will zu weit von seinen Gegenspielern weg. Die Beste Chance zum Ausgleich hatte der HSV nach 75.Minuten, doch der Freistoss landete am Innenpfosten und fand danach keinen Abnehmer. So brachte der FSV den Sieg über die Runden und konnte zurecht jubeln, nachdem Ersatzreferee Kurt Voigt nach 92 Minuten abpfiff. (Der angesetzte Schiedsrichter erschien nicht, sodass das Spiel mit 50 Minuten Verspätung angepfiffen wurde). Die Gäste vom Hainberger SV mussten somit Ihre 1.Auswärtsniederlage hinnehmen. "Am Ende wurden wir heute für unseren Ehrgeiz belohnt" freute sich Trainer Patrick Kühn nach dem Spiel. Am kommenden Wochenende reist man zum Derby nach Braunichswalde und hofft auf zahlreiche Unterstützung der Fans.

Ronneburg spielte mit:

46 D.Voigt - 5 V.Hößelbarth
(58. 16 A.Müller), 2 M.Völker, 4 A.Onoszko, 9 D.Härtel , 15 D.Riebold, 3 R.Williger, 10 M.Onoszko (63. 8 A.Markgraf), 14 M.Kwiatkowski (70. 11 M.Jähnert), 6 M.Wydra, 7 A.Eisenstein

Torfolge:
1:0 D.Härtel (14.), 2:0 M.Kwiatkowski (55.), 2:1 N.Springer (67.)
FSV Ronneburg II - SG Bad Köstritz/Caaschwitz II 6:1 (3:1)

16.Spieltag
13.04.2013 || 15:00 Uhr

Am Samstag empfing unsere Zwote die Reservemannschaft der SG Bad Köstritz/Caaschwitz zum 1. Heimspiel 2013 und man wollte an die Leistungen aus der 1.Halbzeit gegen Greiz anknüpfen. Ronneburg begann gegen die nur mit 10 Mann angetretenen Köstritzer sehr zaghaft aber ging verdient durch M.Wydra in Führung, der auch das 2.Tor später noch nachlegte mit einem schönen Schlenzer. Doch das die Gäste sich nicht aufgaben in Unterzahl, zeigte der Anschlusstreffer zum 1:2, als 4 Verteidiger eher schlecht aussahen, was einen deutlichen Unmut beim FSV-Trainer P.Kühn hinterließ. Doch irgendwie fand Ronneburg in der ersten Halbzeit nie zu seinem Spiel, zwar zeigte man Phasenweise ansätze, dass man hier gewinnen will, jedoch wurde die Überzahl zu schlecht ausgenutzt. Kurz vor der Pause erhöhte dann noch D.Lang auf 3:1 per Abstauber auf`s kurze Eck. Die Auswertung in der Halbzeit hinterließ deutliche Spuren und das FSV-Team fing nun an richtig Fussball zu spielen. Das schönste Tor des Tages erzielte A.Eisenstein per Kopf, nachdem er mustergültig von M.Wydra per Flanke bedient wurde (46.). Danach nutzte V.Hößelbarth einen Abwehrfehler der Köstritzer und schob allein vorm Keeper zum 5:1 ein (48.). Nur 5 Minuten später erhöhte D.Lang per Flachschuss zum 6:1. Diese deutliche Führung gab dem Trainer die Möglichkeit durchzuwechseln und jeder bekam seine Einsatzzeiten. In der letzten halben Stunde gab es noch Möglichkeiten auf beiden Seiten, die aber ungenutzt blieben oder die Torhüter sich auszeichnen konnten. Am Ende ein verdienter Ronneburger Sieg. Nach einer guten 1.Halbzeit bei der SG Greiz II und einer guten 2.Halbzeit gegen die SG Bad Köstritz II, muss nun ein gutes Spiel über beide Halbzeiten folgen, um dem Tabellenführer Hainberg ein Bein zu stellen.

Ronneburg spielte mit:
46 D.Voigt - 2 M.Völker, 3 P.Hoppe
(50. 14 P.Kirseck), 4 P.Onoszko, 5 V.Hößelbarth (59. 10 A.Müller), 6 M.Wydra , 7 A.Eisenstein , 8 A.Markgraf (71. 11 M.Jähnert), 9 D.Härtel, 13 D.Lang , 15 D.Riebold


Torfolge:
1:0 M.Wydra (??.), 2:0 M.Wydra (??.), 2:1, 3:1 D.Lang (??.), 4:1 A.Eisenstein (46.), 5:1 V.Hößelbarth (48.), 6:1 D.Lang (53.)
SG 1.FC /Chemie Greiz II - FSV Ronneburg II 3:0 (0:0)

19.Spieltag
07.04.2013 || 15:00 Uhr

Nach langer Pause bzw. vielen abgesagten Spielen, reiste unsere Zwote am Samstag zur SG 1.FC/Chemie Greiz II. Dabei spielte unsere Mannschaft, trotz der Greizer überlegenheit, gut mit und wäre um ein Haar durch Alexander Markgraf in Führung gegangen. Im zweiten Durchgang erhöhten die Greizer den Druck und gingen verdient mit 1:0 in Führung, allerdings durch einen nicht gerechtfertigten Freistoss (50.). Von nun an verlor unser Team die spielerische Linie und die SG 1.FC/Chemie II konnte das 2:0 (57.) und 3:0 (76.) nachlegen. Am Ende kann man auf die 1.Halbzeit aufbauen, sollte aber die 2.Halbzeit schnell vergessen. Am kommenden Samstag, will man sich dann im ersten Heimspiel 2013, den Ronneburger Fans 90 Minuten gut präsentieren gegen die SG Bad Köstritz/Caaschwitz II auf dem Ronneburger Westhang - Anstoss ist 15:00 Uhr.

Ronneburg spielte mit:
46 D.Voigt - 3 P.Hoppe
(65. 2 V.Hößelbarth), 4 A.Onoszko, 5 N.Pelzl, 7 R.Williger , 8 A.Markgraf, 9 D.Härtel, 10 M.Onoszko, 13 D.Lang (59. 11 M.Jähnert), 14 A.Eisenstein (45. 6 M.Wydra), 15 D.Riebold

Torfolge:
1:0 F.Bungu (50.), 2:0 F.Bungu (57.), 3:0 M.Klatt (76.)
SG Blau Weiss 1990 Steinsdorf - FSV Ronneburg II 3:1 (1:1)

12.Spieltag
24.11.2012 || 14:00 Uhr

Bericht folgt

Ronneburg spielte mit:
33 M.Wierschke - 2 M.Völker, 3 P.Hoppe, 4 N.Pelzl, 5 K.Korn (62. 13 A.Onoszko ), 6 M.Wydra, 7 D.Lang, 8 A.Eisenstein , 9 D.Härtel, 10 M.Onoszko, 15 D.Riebold (71. 11 M.Jähnert)

Torfolge:
1:0 S.Borchardt (21.), 1:1 A.Eisenstein (43.), 2:1 M.Häckel (60.), 3:1 S.Borchardt (87.)
FSV Ronneburg II - BSV Paitzdorf 1:4 (1:2)

11.Spieltag
10.11.2012 || 14:00 Uhr

Am Samstag empfingt unsere Zwote zum Derby den BSV Paitzdorf und man wollte an den Auswärtssieg beim FC Thüringen Weida (5:0) anknüpfen. Nach einer hektischen Anfangsphase mit dem nichtgegebenen Elfmeter gegen Wydra (5.) und dem, wegen fraglichen Abseits, nichtgegebenem Tor von Paitzdorf (8.) kam unsere Zwote besser ins Spiel. Nach einem Pass von A.Markgraf tauchte M.Pohler allein vorm BSV-Keeper auf, doch sein Schuss ging übers Gehäuse (15.). Nur wenige Minuten später machte es M.Pohler besser, als er mit einem schönen Fernschuss aus 18-Meter zum 1:0 traf (19.). Aber genau mit diesem Treffer verlor unsere Mannschaft die Linie und Paitzdorf kam besser ins Spiel. Bei einem Fernschuss von S.Schramm sah Torwart D.Voigt nicht gut aus und der Ball landete überraschend im Netz (23.). Der FSV stand noch voll unter Schock des Gegentreffers, da nutze M.Rickl die Chance zum 1:2 per Kopf (24.), weil D.Riebold das Kopfballduell verlor und D.Voigt erneut patzte. Danach war D.Riebold erneut zu passiv gegen M.Rickl, dessen Schuss nur knapp am langem Pfosten vorbei ging (26.). Auf der anderen Seite verfehlten M.Wydra (29.) und M.Onoszko (45.) knapp das BSV-Tor. Nach der Pause dann die Vorentscheidung, als die FSV-Abwehr den Ball durch den Strafraum springen ließ, nutzte S.Schramm die Chance am langem Pfosten und vollendete zum 1:3 (56.). Ein indirekten Freistoß aus 5 Metern, nach einem Rückpass, vergab K.Plescher kläglich (65.). Dann verlor D.Härtel den Ball im Mittelfeld und Paitzdorf konterte, die Eingabe vollendete M.Rickl aus spitzem Winkel ins kurze Eck - 1:4,  auch da machte FSV-Keeper keine gute Figur (82.). In den Schlussminuten versuchte unsere Mannschaft das Ergebnis zu korrigieren, aber erst kratzte der BSV-Schlussmann einen Freistoß von D.Härtel aus dem Winkel (84.), dann scheiterte M.Onsozko per Direktabnahme nur knapp (88.) und den Fernschuss von D.Riebold meisterte erneut der Paitzdorfer Keeper (90.+2) . Am Ende eine verdiente Niederlage, weil keiner seine normale Leistung abrufen konnte. Leidenschaft & vor allem Kampf vermissten die Zuschauer, immerhin war es ein DERBY !!!. Einzig M.Wydra bemühte sich auf der Außenbahn und war an diesem Tag der beste Ronneburger auf dem Feld.

Ronneburg spielte mit:
46 D.Voigt - 3 P.Hoppe, 4 K.Korn, 17 M.Völker, 8 A.Markgraf, 15 D.Riebold, 6 M.Wydra, 7 R.Williger (70. 14 M.Jähnert), 9 D.Härtel, 10 M.Pohler (38. 16 M.Onoszko), 13 D.Lang (52. 11 K.Plescher)

Torfolge:
1:0 M.Pohler (19.), 1:1 S.Schramm (23.), 1:2 M.Rickl (24.), 1:3 S.Schramm (56.), 1:4 M.Rickl (82.)
FC Thüringen Weida II - FSV Ronneburg II 0:5 (0:1)

10.Spieltag
04.11.2012 || 14:00 Uhr

Am Sonntag reiste unsere Zwote zur Reserve des FC Thüringen Weida. Nach 3 Niederlagen in Folge (Berga, Greiz II, Hainberg) und dem ausgefallenem Spiel gegen Braunichswalde, stand unsere Mannschaft mit dem Rücken zur Wand und man wollte endlich wieder ein Erfolgserlebnis einfahren. Nach anfänglichen Abtasten beider Teams, wurden dann auch Chancen erspielt und dabei scheiterten jeweils beide am Innenpfosten. Dann stürmte A.Eisenstein allein auf den Weidaer Torwart zu und wurde im Strafraum von den Beinen geholt, doch anstatt Rot/Elfmeter entschied der Schiedsrichter auf Gelb/Freistoss - Fehlentscheidung!!! Doch wenig später dann doch das 0:1 für Ronneburg durch A.Eisenstein (35.). Mit diesem knappen Vorsprung ging es dann auch zum Halbzeittee. Nach 50 Minuten brachte das Trainergespann P.Kühn/T.Munk, mit M.Völker & D.Härtel, frischen Wind in die Partie, die nun an Fahrt gewann. Per Foulelfmeter verwandelte K.Plescher zum 0:2 (65.) und erhöhte im 5-Minuten Takt auf 0:4, was einen lupenreinen Hattrick zur Folge hatte. Den Schlusspunkt im Spiel setzte N.Pelzl, allerdings unter kräftiger Mithilfe des Weidaer Keepers, der den Schuss durch die "Hosenträger" bekam (85.). Am Ende in verdienter Sieg für unsere Mannschaft, die am kommenden Wochenende den BSV Paitzdorf zum Derby empfangen.

Ronneburg spielte mit:
1 M.Wierschke - 3 P.Hoppe, 4 N.Pelzl , 5 V.Hößelbarth (50. 9 D.Härtel), 6 K.Korn (50. 2 M.Völker), 7 R.Williger , 8 A.Markgraf, 10 A.Eisenstein , 11 K.Plescher , 14 A.Onoszko, 16 M.Jähnert (65. 13 D.Lang)

Torfolge:
0:1 A.Eisenstein (35.), 0:2 K.Plescher (65.), 0:3 K.Plescher (70.), 0:4 K.Plescher (75.), 0:5 N.Pelzl (85.)
Hainberger SV - FSV Ronneburg II 2:1 (2:1)

8.Spieltag
20.10.2012 || 15:00 Uhr

Bericht folgt

Ronneburg spielte mit:
46 D.Voigt - 3 P.Hoppe, 2 M.Völker, 4 A.Onoszko, 5 D.Riebold, 10 K.Korn (56. 15 T.Munk), 7 R.Williger, 8 A.Markgraf, 9 D.Härtel, 6 M.Wydra , 11 D.Lang

Torfolge:
1:0 N.Springer (7.), 2:0 S.Thomas (18.), 2:1 M.Wydra (29.)
FSV Ronneburg II - SG 1.FC/Chemie Greiz II 1:2 (0:1)

6.Spieltag
06.10.2012 || 15:00 Uhr

Bericht folgt

Ronneburg spielte mit:
46 D.Voigt - 3 P.Hoppe, 2 A.Onoszko, 4 K.Korn (77. 15 T.Munk), 5 I.Hänel, 9 D.Härtel, 8 A.Markgraf, 14 M.Jähnert (55. 13 M.Onoszko), 11 K.Plescher , 7 D.Lang, 10 A.Eisenstein

Torfolge:
0:1 A.Tippmann (22.), 0:2 A.Tippmann (57.), 1:2 K.Plescher (61.)
FSV Berga II - FSV Ronneburg II 2:1 (0:0)

1.Spieltag
03.10.2012 || 15:00 Uhr

Bericht folgt

Ronneburg spielte mit:
46 D.Voigt - 3 P.Hoppe , 2 M.Völker, 7 S.Puhl, 5 V.Hößelbarth (55. 4 A.Onoszko), 9 D.Härtel , 8 A.Markgraf , 13 M.Jähnert (55. 15 A.Eisenstein ), 11 K.Plescher, 6 M.Wydra , 10 D.Lang (85. 14 K.Korn)

Torfolge:
1:0 C.Fischer (49.), 1:1 M.Wydra (70.), 2:1 K.Jacob (90.+3)
SG Dasslitz/Langenwetzendorf II - FSV Ronneburg II 3:6 (1:4)

5.Spieltag
29.09.2012 || 15:00 Uhr

Bericht folgt

Ronneburg spielte mit:
33 M.Wierschke - 3 P.Hoppe, 2 M.Völker, 7 S.Puhl, 4 V.Hößelbarth (13 K.Korn), 5 D.Riebold , 6 M.Wydra , 8 M.Jähnert (14 P.Onoszko), 9 D.Härtel, 10 A.Eisenstein (16 D.Lang), 11 K.Plescher

Torfolge:
0:1 A.Eisenstein (5.), 0:2 M.Jähnert (13.), 0:3 D.Riebold (27.), 0:4 K.Plescher (35.), 1:4 D.Pfennig (43.), 1:5 M.Wydra (47.), 2:5 C.Schädlich (53.), 2:6 K.Plescher (75.), 3:6 C.Schädlich (88.)
FSV Ronneburg II - TSV 1880 Rüdersdorf II 2:0 (0:0)

4.Spieltag
22.09.2012 || 15:00 Uhr

Bericht folgt

Ronneburg spielte mit:
46 D.Voigt - 3 P.Hoppe, 4 N.Pelzl, 7 S.Puhl , 9 D.Härtel, 15 D.Riebold, 5 M.Jähnert (52. 6 M.Wydra ), 8 A.Markgraf, 11 K.Plescher (70. 2 V.Hößelbarth), 10 A.Eisenstein, 13 D.Lang (70. 14 K.Korn)

Torfolge:
1:0 M.Wydra (77.), 2:0 S.Puhl (87.)
SV Elstertal Bad Köstritz/Caaschwitz II - FSV Ronneburg II 2:3 (1:0)

3.Spieltag
15.09.2012 || 15:00 Uhr

Neues Spiel altes Leid. Die erste Halbzeit im Spiel der Ronneburger 2ten glich dem Auftritt gegen Cossengrün. Nach zaghaften Beginn beider Mannschaften gab es in der Mitte der ersten Halbzeit erste nennenswerte Chancen beider Mannschaften. Das waren auf Ronneburger Seite vorallem Freistöße, die mangels kläglicher Ausführung nicht weiter beschrieben werden. Weiter hatten Lang mit einem Fernschuss und Markgraf mit einem Pass in die Mitte kein Glück / Abnehmer. Dann war`s das aber schon mit der Ronneburger Herrlichkeit??? .....! In der 27 Minute dribbelte der stets gefährlich agierende Caaschwitzer Angreifer mit der 9 widerstandslos in den Ronneburger Strafraum, passte ins Zentrum und fand dort den Abnehmer zum Tor für Caaschwitz. Das zaghafte Aufbäumen der Ronneburger verpuffte bis zur Halbzeit immer wieder. Die zweite Halbzeit begann mit dem klaren Ziel den mitgereisten Anhängern zu zeigen das die Mannschaft in der Lage sein kann Fussball zu spielen. Es dauerte nicht lange, in der 49min. gelang Puhl der Ausgleich im Nachsetzen, mit dem Kopf, nach Eckball von Markgraf. Jetzt war die Mannschaft da und spielte vereinzelt das, was die Trainer sehen wollen: Einfachen Fussball , ein Miteinander spielen und Siegeswille. Das war auch ein Grund dafür, dass in der 76ten Minute das Führungstor für Ronneburg fiel, durch einen Fernschuss von Puhl. Spiel gedreht alles gut, kaum zu glauben, anstelle des nun fälligen dritten Tor`s für Ronneburg, folgte der Ausgleich der Caaschwitzer. Die gesamte Mannschaft schaltete ab, die Rückwärtsbewegung ähnelte einem Spaziergang, die Manndeckung wurde eingestellt und der Caaschwitzer mit der Nummer 14 erzielte den Treffer (85.). In der 88ten Minute die nicht für möglich gehaltene, erneute Führung der Ronneburger, nach einem starken Pass von Riebold in die "Gasse" gelingt Markgraf souverän das Siegtor. Zweites Spiel erster Dreier der Ronneburger. Das bedeutet aber auch eins, arbeiten, reinknien und Jeder für jeden eintreten, mal sehen wie es zum zweiten Heimspiel der Saison am 22.09.2012 auf dem Westhang aussehen wird. --TR--

Ronneburg spielte mit:
46 D.Voigt - 3 P.Hoppe, 2 M.Völker, 11 A.Onoszko (46. 13 K.Korn), 4 N.Pelzl, 5 D.Riebold, 8 A.Markgraf , 9 M.Jähnert (57. 14 A.Eisenstein), 7 S.Puhl , 6 P.Onoszko (70. 15 T.Munk), 10 D.Lang

Torfolge:
1:0 C.Sachs (27.), 1:1 S.Puhl (49.), 1:2 S.Puhl (76.), 2:2 O.Grüner (85.), 2:3 A.Markgraf (88.)
FSV Ronneburg II - VSG 1960 Cossengrün 1:1 (0:1)

2.Spieltag
01.09.2012 || 15:00 Uhr

Zum wiederholten mal bleibt es der II. Mannschaft des FSV Ronneburg versagt in Bestbesetzung aufzulaufen. K.Plescher, M.Onoszko..... fehlten aufgrund bekannter und neuer gesundheitlicher Leiden. Hinzu mussten wiederholt N.Pelzl / S.Puhl und diesmal auch T.Munk bei der Kreisoberligamannschaft aushelfen. In der 1.Halbzeit zeigte die II. Mannschaft, dass man aus dem Testspiel der vergangenen Woche keine Lehren gezogen hat. Auftreten, Körpersprache, Spielwitz und vorallem Engagement fehlten. Hinzu kamen noch individuelle Fehler aus denen zum Beispiel der Elfmeter resultierte - 0:1 (46.). In der 2ten Halbzeit zeigte die Mannschaft zu selten was Sie leisten könnte. Dies reichte zum Ausgleich von A.Müller (56.), auch ein Siegtor wäre möglich gewesen, jedoch aufgrund der Leistung unverdient. Die Mannschaft wirkte in der Rückwärtsbewegung zu träge, sodass man sich über einen Gegentreffer in der Schlussphase nicht hätte beschweren dürfen. Für die künftigen Spiele muss die Mannschaft es schaffen die taktischen Anweisungen umzusetzen und die Schwerpunkte die im Training vermittelt werden anzuwenden. --TR--

Ronneburg spielte mit:
46 D.Voigt - 3 P.Hoppe, 2 M.Völker, 8 A.Markgraf, 9 D.Härtel, 15 D.Riebold, 7 M.Jähnert (65. 5 I.Hänel), 13 A.Eisenstein (82. 11 P.Onoszko), 4 A.Onoszko, 10 A.Müller , 16 K.Korn (49. 6 M.Wydra)

Torfolge:
0:1 C.Hempel (41., FE), 1:1 A.Müller (56.)
FSV Ronneburg II - Ronneburger ehemaligen Auswahl 1:2 (0:1)

Abschiedsspiel
25.08.2012 || 14:00 Uhr

Am Samstag empfing unsere Zwote zum Abschiedsspiel von Iingo Hänel, Torsten Keil & Henry Krause eine ehemaligen Auswahl zum Duell. In einem gutem Spiel erzielte Jörg Kirchschlager per Kopf, nach einer Flanke vom Männertrainer Frank Tucholka, das 0:1 für die Auswahl (34.). Mit diesem Rückstand ging es auch für unsere Zwote in die Halbzeit. Im zweitem Durchgang ließ man zunächst auf beiden Seiten Chancen aus, ehe Kevin Plescher einen Abwehrfehler von Ingo Hänel/Torsten Keil zum 1:1 nutzte (65.). Doch im Gegenzug entschied der Schiedsrichter Björn Hauke auf einen zweifelhaften Elfmeter, nach einem Foul von Steven Puhl an Henry Krause, bei dem alle beteiligten ein Lächeln sich nicht verkneifen konnten. Den fälligen Strafstoß verwandelte Torsten Keil plaziert zum 1:2 (67.). In der Schlussphase war unsere Zwote dem 2:2 sehr nahe aber Thomas Munk scheiterte erst am Querbalken (78.) und später am Pfosten (86.). Am Ende konnten unsere verabschiedeten Spieler ein Sieg mit Ihrem Auswahlteam verbuchen. Ein Dank geht an alles Spieler, die sich nochmals die Schuhe geschnürrt haben!!!

Ronneburg spielte mit:
46 D.Voigt - 3 P.Hoppe, 4 A.Onoszko, 5 D.Riebold, 6 V.Hößelbarth, 7 S.Puhl, 8 A.Markgraf, 9 D.Härtel, 11 K.Plescher, 13 A.Eisenstein, 14 P.Onoszko - - 2 D.Lang, 15 T.Munk, 16 M.Jähnert

Auswahl spielte mit:
1 M.Stapel, 12 J.Forner - 2 M.Urban, 4 F.Asyngier, 5 I.Egermann, 7 H.Ihle, 8 D.Böhme, 9 H.Krause, 10 R.Lippold, 11 T.Komkowski, 14 F.Tucholka, 15 J.Kirchschlager, 16 A.Heinig, 17 T.Keil, 90 I.Hänel

Torfolge:
0:1 J.Kirchschlager (34.), 1:1 K.Plescher (65.), 1:2 T.Keil (67., FE)
VSG 1960 Cossengrün - FSV Ronneburg II 1:0 (0:0)

Pokal - 1.Ausscheidungsrunde
11.08.2012 || 15:00 Uhr

Ein gutklassiges und ausgeglichenes Pokalspiel, zu dem die Ronneburger nur mit zehn Mann antreten konnten, aber vier Pfostenschüsse zu verzeichnen hatten. Daniel Schlegel entschied die Partie in der Schlussphase zugunsten der Cossengrüner.

Ronneburg spielte mit:
33 M.Wierschke - 3 P.Hoppe, 4 N.Pelzl, 7 S.Puhl, 5 V.Hößelbarth, 9 D.Härtel, 6 P.Onoszko, 10 A.Eisenstein, 11 K.Plescher , 15 T.Munk

Torfolge:
1:0 D.Schlegel (85.)
SV Spora II - FSV Ronneburg II 0:3 (0:2)

Testspiel
04.08.2012 || 13:00 Uhr

Am Samstag reiste unsere Zwote zum Kreisligisten des SV Spora II zum 1.Testspiel. Allerdings musste man aufgrund von Urlaub und Verletzungen auf einige Spieler verzichten und reiste mit einem kleinen Kader nach Nißma. Ronneburg begann gut und erarbeitete sich Möglichkeiten aber ließ diese noch ungenutzt. Auf der anderen Seite, scheiterte Spora an einer guten FSV-Abwehr. In der 23.Minute muss M.Jähnert verletzt das Spielfeld verlassen und für Ihn kam der Trainer Thomas Munk in die Partie. Dieser war es dann auch, der nach 28 Minuten das 0:1 erzielte und wenig später auf 0:2 erhöhte (35.). Mit dieser Führung ging es dann in die Pause obwohl für Spora der Rückstand eher schmeichelhaft war, den Ronneburg vergab gute Möglichkeiten. Zum Beispiel landete ein Schuss von A.Eisenstein am Pfosten (40.). Nach der Pause das gleiche Bild, der FSV dominierte die Partie aber ließ erneut gute Einschussmöglichkeiten liegen. Der Kreisligist besaß nur eine richtig gute Chance, erst parierte M.Wierschke glänzend und der Nachschuss ging eher kläglich übers Tor (70.). Den Schlusspunkt im Spiel setzte dann P.Onoszko, der den Ball zum 0:3 im Netz versenkte (89.). Am Ende ein verdienter Sieg für unsere Zwote, die damit gerüstet sind, für das Pokalspiel in der 1.Ausscheidungsrunde, am kommenden Wochenende in Cossengrün.

Ronneburg spielte mit:
1 N.Schote (46. 33 M.Wierschke) - 3 P.Hoppe, 4 N.Pelzl, 7 S.Puhl, 5 V.Hößelbarth, 9 D.Härtel, 11 K.Plescher (76. 1 N.Schote), 14 M.Jähnert (23. 15 T.Munk ), 10 R.Göpel, 2 P.Onoszko , 13 A.Eisenstein

Torfolge:
0:1 T.Munk (28.), 0:2 T.Munk (35.), 0:3 P.Onoszko (89.)